Wirkungsfeststellende Evaluation

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Evaluationsfunktion, die im Rahmen der wirkungsorientierten Evaluation das Zustandekommen der Resultate von Programmen untersucht. Die Evaluation soll in diesem Falle belegen, dass ein empirisch nachgewiesenes Resultat (z. B. gelungene Arbeitsaufnahmen von vorher langfristig Arbeitslosen) auf das Programm zurückzuführen, also eine Wirkung des Programms ist. Dies erfolgt je nach gewähltem Evaluationsmodell und vorhandenen Evaluationsressourcen auf unterschiedlichen Wegen, z. B. durch Befragung von Stakeholdern oder von Expertinnen und Experten (Wirkungseinschätzung), durch plausible Rückführung mit Hilfe eines differenzierten, ggf. wissenschaftlich begründeten Wirkmodells (Wirkungsmodellierung) oder durch Isolation der Programmwirkungen im Rahmen (quasi-)experimenteller Designs (Wirkungsnachweis, empirischer).

Englischer Begriff

effects ascertainment [impact evaluation]

Französischer Begriff

évaluation d' impact

Quellen

  • Owen, John M./Rogers, Patricia J. (1999): Program evaluation. Forms and approaches. London: Sage.
  • Döring, Nicola/Bortz, Jürgen (2016): Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften. 5. vollständig überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Auflage. Heidelberg: Springer.

Stand

29.06.2016