Stakeholder (eines Programms)

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Personen, Personengruppen oder Organisationen (wiederum vertreten durch Personen), die, je nachdem wie ein Programm konzipiert und umgesetzt wird, etwas zu verlieren oder zu gewinnen haben: Für sie steht etwas auf dem Spiel, sie halten Einsätze (engl. stakes). Es können aktiv am Evaluationsgegenstand Beteiligte von passiv Betroffenen unterschieden werden. Die Trennlinie zwischen Stakeholdern einerseits und Evaluationsinteressierten bzw. Adressierten der Evaluation andererseits kann nicht immer scharf gezogen werden; eine Person kann gleichzeitig mehrere dieser Rollen einnehmen. (Synonym: Anspruchsgruppen)

Englischer Begriff

stakeholders (of a programme)

Französischer Begriff

parties prenantes (d’un programme)

Quellen

  • Fitzpatrick, Jody L./Sanders, James R./Worthen, Blaine R. (2012): Program evaluation : alternative approaches and practical guidelines. 4th edition. Boston: Pearson, S. 260.
  • Guba, Egon G./Lincoln, Yvonna S. (1989): Fourth generation evaluation. Newbury Park: Sage. S. 201-204.

Stand

26.04.2015