Fragestellung, deskriptive

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine der drei Hauptsorten von Evaluationsfragestellungen. Sie fragt nach der Ausprägung von Sachverhalten in Bezug auf den Evaluationsgegenstand, ohne dass damit die Absicht verbunden ist, diesen zu bewerten (siehe hingegen: Fragestellung, evaluative). Die Informationen, die zur Beantwortung deskriptiver Fragestellungen gewonnen werden, ermöglichen eine Beschreibung des Evaluationsgegenstandes samt seines Kontextes. Typischerweise richten sich deskriptive Fragestellungen auf die Bedingungen eines Programms, also neben dem Kontext auf die Struktur, die Incomes, die Inputs, eventuell auch auf sein Konzept und seine Aktivitäten. Merkmale werden in der Gesamtheit der Verschiedenheit ihrer Ausprägungen und verdichtend zusammengefasst.

Englischer Begriff

descriptive evaluation question

Französischer Begriff

(durch französischen Begriff ersetzen)

Quellen

  • Balthasar, Andreas (1997): "Arbeitsschritte". In: Bussmann, Werner/Klöti, Ulrich/Knoepfel, Peter (Hg.): Einführung in die Politikevaluation. Basel: Helbing und Lichtenhahn, S. 175-184.[1]
  • Chelimsky, Eleanor (1987): "What Have We Learned about the Politics of Program Evaluation?". In: Educational Evaluation and Policy Analysis, 9, 3, S. 199-213.
  • Fraenkel, Jack R./Wallen, Norman E. (2008): How to design and evaluate research in education. 7th edition. New York: McGraw-Hill, S. 12-13

Stand

31.10.2012