Evaluationsfragestellung

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fragesatz, der festhält, was Stakeholder über den Evaluationsgegenstand an Informationen anfordern (Informationsbedarfe). Mit den Fragestellungen wird eingegrenzt, zu welchen Aspekten des Programms systematisch Daten gewonnen werden sollen. Es lassen sich drei Hauptsorten von Evaluationsfragestellungen unterscheiden: deskriptive Fragestellungen, evaluative Fragestellungen sowie attributive Fragestellungen. Während deskriptive Fragestellungen die Beschreibung des Evaluationsgegenstandes orientieren, richten evaluative Fragestellungen die Aufmerksamkeit auf dessen Bewertung. Attributive Fragestellungen schließlich richten den Blick darauf, inwiefern festgestellte Veränderungen bzw. Stabilisierungen auf den Evaluationsgegenstand zurückzuführen sind. Die weiteren Elemente des Evaluationsplans sollen präzise auf die Fragestellungen zugeschnitten sein.

Sprachlich abzugrenzen sind Fragestellungen der Evaluation von Fragen, die z. B. in offener oder geschlossener Form an Datengebende gerichtet werden.

Englischer Begriff

evaluation question

Französischer Begriff

question d'évaluation question d'évaluation; problématique d'évaluation

Quellen

  • Balzer, Lars/Beywl, Wolfgang (2015): evaluiert. Planungsbuch für Evaluationen im Bildungsbereich. Bern: h.e.p, S. 69-75.[1]
  • Rossi, Peter H./Lipsey, Mark W./Freeman, Howard E. (2004): Evaluation. A systematic approach. 7th edition. Thousand Oaks: Sage.

Stand

30.08.2017