Inputs (eines Programms)

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Programmelement: Finanzielle, personale oder andere Ressourcen, die in ein Programm investiert werden, teils als monetäre Kosten erfassbar. Diese stellen manchmal eine variable Bedingung dar, insofern als z. B. Kostenarten (Personal- vs. Sachausgaben) oder Personalqualifikationen (durch gezielte Fortbildung) beeinflusst werden können. (siehe auch Programmbaum, logisches Modell)

Englischer Begriff

inputs (of a programme)

Französischer Begriff

entrées (d’un programme)

Quellen

  • Beywl, Wolfgang/Speer, Sandra/Kehr, Jochen (2004): Wirkungsorientierte Evaluation im Rahmen der Armuts- und Reichtums-Berichterstattung. Bonn: Bundesministerium für Gesundheit und soziale Sicherung.

Stand

31.12.2009 Printglossar 2. Auflage