Summative Evaluation

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Evaluationsrolle. Die summative Evaluation soll vor allem bilanzierende Schlussfolgerungen über die Güte und/oder Tauglichkeit eines Evaluationsgegenstands hervorbringen. Zudem soll sie so konzipiert sein, dass darüber hinaus den für das Programm Zuständigen, den Finanziers usw. Grundlagen dafür bereit gestellt werden, zu entscheiden, ob das Programm beibehalten, erweitert, reduziert oder zurückgezogen werden soll. Ihr Evaluationszweck ist es damit häufig, grundlegende Entscheidungen über den Evaluationsgegenstand zu ermöglichen (Entscheidungsfindung). Entgegen verbreiteter Auffassungen kann eine summative Evaluation nicht nur eine Bewertung der Resultate eines Programms vornehmen, sondern auch seinen Prozess bewerten.

siehe auch: Formative Evaluation

Englischer Begriff

summative evaluation

Französischer Begriff

évaluation sommative

Quellen

  • Scriven, Michael (1991): Evaluation thesaurus. Newbury Park: Sage.
  • Scriven, Michael (1996): "Types of evaluation and types of evaluator". In: Evaluation practice, Jg. 17, No. 2, S. 151-61.

Stand

19.02.2016