Wert (eines Evaluationsgegenstandes)

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gesamt der Eigenschaften eines Evaluationsgegenstands, zu dem eine Bewertung vorgenommen wird, dass es mehr oder weniger gut oder schlecht ist. Dabei kann die über Zeit und Raum relativ stabile Wertdimension der Güte von der weniger stabilen der Tauglichkeit unterschieden werden, die zwischen den Stakeholdern meist stark umstritten ist. Eine dritte Wertdimension ist die Bedeutsamkeit. Die Bestimmung des Werts eines Evaluationsgegenstands, die Bewertung, ist die zentrale und unverzichtbare Aufgabe jeder Evaluation.

Auch Evaluation hat einen Wert, der z. B. ex-ante im Rahmen einer Evaluierbarkeitsabschätzung oder begleitend bzw. nachträglich im Rahmen einer Meta-Evaluation bestimmt werden kann.

siehe auch: Wert, statistischer; Wert, sozialer

Englischer Begriff

value (of an evaluand)

Französischer Begriff

valeur (d'un objet d'évaluation)

Quellen

  • Scriven, Michael (2007): Key Evaluation Checklist KEC. Michigan: Western Michigan University.
  • Stake, Robert E./Schwandt, Thomas (2006): "On discerning quality in evaluation". In: Shaw, Ian F./Greene, Jennifer C./Mark, Melvin M. (Hg.): The SAGE handbook of evaluation. Policies, programs and practices. London: Sage, S. 404-418.

Stand

01.10.2017