Gegenstandsbestimmung

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erste der drei Hauptphasen im Evaluationsprozess. Sie erfordert eine Erstbeschreibung des Evaluationsgegenstands, eine grobe Bestimmung seiner relevanten Bedingungen, die Identifikation von Stakeholdern, die Klärung der Evaluationszwecke und die Formulierung der Evaluationsfragestellungen. Zudem umfasst sie die Festlegung von Kriterien für die Bewertung des Gegenstands. Auf dieser Grundlage wird ein Evaluationsplan entwickelt.

Englischer Begriff

identification of the evaluand

Französischer Begriff

l'identification de l'objet d'évaluation

Quellen

  • Beywl, Wolfgang (1988): Zur Weiterentwicklung der Evaluationsmethodologie. Grundlegung, Konzeption und Anwendung eines Modells der responsiven Evaluation. Frankfurt a. M.: Lang.

Stand

31.12.2009 Printglossar 2. Auflage