Detailziele (eines Programms)

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konkretisierte Leitziele und Mittlerziele. Sie sind im Idealfall spezifisch, messbar, akzeptabel, realistisch und terminiert (s.m.a.r.t.). Konzepte von Programmen weisen vielfach den Mangel auf, dass keine operationalen Detailziele (Operationalisierung) ausgewiesen sind, so dass die Evaluierenden diese u. U. im Rahmen einer Zielklärung herausarbeiten müssen, bevor eine Überprüfung der Zielerreichung stattfinden kann. (siehe auch Zielsystem)

Englischer Begriff

objectives (of a programme)

Französischer Begriff

objectifs (d'un programme)

Quellen

  • Beywl, Wolfgang/Kehr, Jochen/Mäder, Susanne/Niestroj, Melanie (2007): Evaluation Schritt für Schritt. Münster: HIBA.[1]
  • Beywl, Wolfgang/Schepp-Winter, Ellen (1999): Zielfindung und Zielklärung in der Kinder- und Jugendhilfe. Ein Leitfaden. Bonn: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.[2]

Stand

31.12.2009 Printglossar 2. Auflage