Übertragfähigkeit (von Programmen)

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kriteriendimension für Programme, zeitlich und logisch der Kriteriendimension Nachhaltigkeit vorgeschaltet, die angibt, ob und in welchem Umfang ein zu einem Zeitpunkt/an einem Ort/in einem Kontext I erfolgreiches Programm an anderen Orten/zu anderen Zeitpunkten/unter anderen Kontexten vergleichbar gute Resultate zu erreichen im Stande ist. Kriterien aus der Software-Evaluation können die Konkretisierung dieser Dimension anregen: z. B. Anpassungsfähigkeit an andere Bedingungen, Fähigkeit zur Koexistenz mit anderen Programmen.

Englischer Begriff

portability (of programmes)

Französischer Begriff

portabilité (des programmes)

Quellen

  • King, Margaret (2008): "General principles of user-oriented evaluation". In: Dybkjaer, Laila/Hemsen, Holmer/Minke, Wolfgang (Hg.): Evaluation of text and speech systems. Dordrecht: Springer, S. 125-162.
  • Gediga, Günther/Hamborg, Kai-Christoph/Düntsch, Ivo (2001): "Evaluation of software systems" In: Encyclopedia of computer science and technology, S. 127-153.

Stand

31.12.2009 Printglossar 2. Auflage