Partizipative Evaluation

Aus Eval-Wiki: Glossar der Evaluation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Evaluation, zu der Stakeholder des zu evaluierenden Programms eingeladen sind, Einfluss zu nehmen auf die Ausgestaltung des Evaluationsplans und dessen Umsetzung. Dies betrifft insbesondere deren Anliegen in Bezug auf Evaluationszwecke und Evaluationsfragestellungen. Der Grad der Partizipation kann in folgenden drei Dimensionen varrieren nach (s. Cousins/Whitmore): (1) Grad der Kontrolle des operativen Evaluationsvorgehens, zwischen ‚evaluatorgesteuert‘ und ‚praktikergesteuert‘, (2) Breite der einbezogenen Stakeholder zwischen ‚ausschliesslich privilegierte Nutzende‘ (ibs. Auftraggebende) und ‚alle Gruppen mit legitimen Interessen‘, (3) Intensität der Einflussnahme zwischen ‚Anhörung/Konsultation‘ und ‚volle Mitentscheidung bei allen Fragen der Evaluationsplanung und –umsetzung‘.


Englischer Begriff

participative evaluation

Französischer Begriff

évaluation participative

Quellen

  • Cousins, Bradley J./Whitmore, Elizabeth (1998): Framing Participatory Evaluation. In: New Directions for Evaluation, 80, S. 87-105.
  • King, Jean A. (2007): "Making sense of participatory evaluation". In: New directions for evaluation, Issue 114, S. 83-86.
  • Rodriguez-Campos, Liliana (2005): Collaborative evaluations: A step-by-step model for the evaluator. Florida: Llumina Press.

Stand

14.11.2011